Gigondas AC Rouge “Le Plateau”, DOMAINE DES BOSQUETS, Julien Bréchet, Frankreich, Rhône, 0,75l


Der Gigondas ?Le Plateau? fällt mit dem dominanten Anteil von Mourvèdre ein wenig aus dem üblichen Rebsortenrahmen der Appellation, zumal die alten Reben nur noch kleine Erträge liefern. Ergänzt wird die Mourvèdre mit Syrah, Cinsault, Grenache Noir und einer Prise Clairette. Die genaue Zusammensetzung verrät Julien nicht. Anders als die von Grenache geprägten Weine benötigt ?Le Plateau? eine längere Reifezeit, er hat eine ausgeprägte Mineralik und ist etwas ?monolithischer?, wie Julien Bréchet es ausdrückt. Im Schnitt werden nur 15 hl/ha gelesen, die Trauben werden zu 100% von Hand geerntet, in der Regel Anfang Oktober. Die Trauben werden nach Sorten getrennt komplett eingemaischt, nachdem sie zu Fuß vorsichtig gequetscht wurden. Danach folgt die kalte Mazeration, die Gärung verläuft gekühlt, aber nicht kalt bei 28°C. Zu Beginn der Gärung wird der Tresterhut regelmäßig überpumpt, später wird die Hefe regelmäßig aufgerührt. Der Wein reifte anschließend 18 Monate im Halbstückfaß (600 l).

Nase: Zedernnadeln, rote Beeren, Himbeere, Brombeeren, Veilchen, hintergründig Vanille, Muskatnuss.
Im Mund: Brombeere, Leder, schwarze Kirschen.